Kategorien
Ärztemangel und Versorgung Berufspolitisches

Niedergelassenen Bereich stärken statt „Loch auf – Loch zu“-Politik

 

 

 

Kategorien
Berufspolitisches

COVID-Impfungen beim Hausarzt: Schnell und effektiv – bei höchstmöglicher Qualität

  Die Bundessektion Allgemeinmedizin der ÖÄK betont heute in einer Presseaussendung: „Es gibt zahlreiche unschlagbare Argumente, bei der Durchimpfung der Bevölkerung noch stärker auf den niedergelassenen Bereich zu setzen.“ Überwiegender Teil der Impfstoffe sollte fix diesem Bereich zugeteilt werden.   „Die ohnehin schon hohe Bereitschaft der Kolleginnen und Kollegen, COVID-Schutzimpfungen zu verabreichen und so einen […]

Kategorien
Ärztemangel und Versorgung Berufspolitisches Sozialversicherungen

Neue Dachverband-Zahlen: Alarmierende Rückgänge bei Vorsorgeuntersuchungen

Neue, bisher unveröffentlichte Zahlen des Dachverbandes der Sozialversicherungen bestätigen einen anhaltenden Trend: Massive Rückgänge bei Vorsorgeuntersuchungen. Hier müsse vom Gesundheitsministerium und der ÖGK rasch und entschlossen durch Info-Kampagnen gegengesteuert werden, fordert Johannes Steinhart, Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte. Und: Kein Sparen der Kassen auf Kosten der Gesundheit! Hier der Text seines neuen Blogs.   Es […]

Kategorien
Berufspolitisches

Corona: Entschädigungen für niedergelassene ÄrztInnen

    Welche Ansprüche auf Förderungen und Entschädigungen haben niedergelassene ÄrztInnen mit Umsatzeinbußen in der Corona-Krise? Dr. Johannes Steinhart, Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte und Vizepräsident der Wiener und der Österreichischen Ärztekammer, sprach darüber mir dem Steuerberater Dr. Harald Glocknitzer.  

Kategorien
Berufspolitisches Corona-Update

Tests von asymptomatischen PatientInnen in Arztpraxen sind nur auf den ersten Blick attraktiv

Unsere Ordinationen sind, von Vorsorgeuntersuchungen und Impfungen abgesehen, Anlaufstellen für kranke Menschen und keine Freigabestelle für Frisörbesuche. Unsere Kapazitäten werden außerdem dringend für die Durchimpfung der Bevölkerung benötigt. Dafür sollten wir unser Wissen und unsere zeitlichen Ressourcen einbringen, sobald genügend Impfstoff zur Verfügung steht.     Das Thema Corona-Tests führt aus guten Gründen auch in […]

Kategorien
Berufspolitisches Politik und Institutionen

Fehlende Umsetzungsverordnung lähmt Impfmanagement

    Seit geraumer Zeit schafft es das Gesundheitsministerium nicht, eine dringend nötige Verordnung zu erstellen – obwohl es längst klare Absprachen mit der Österreichischen Ärztekammer gibt. Das kritisieren heute ÖÄK-Vizepräsident und Obmann der Bundeskurie niedergelassene Ärzte, Johannes Steinhart, und Edgar Wutscher, Obmann der Bundessektion Allgemeinmedizin. „Wir Ärztinnen und Ärzte sind bereit, die Bevölkerung zu […]

Kategorien
Berufspolitisches Corona-Update

Entwurf speichern Vorschau Veröffentlichen               Corona-Pandemie: Österreichs Ärzte trotz Impfung eher pessimistisch     Österreichs Ärzte sind in Sachen Corona-Pandemie trotz Impfung eher pessimistisch, berichtet das  Nachrichtenportal RELATUS MED die Ergebnisse einer eigenen Umfrage. 57,5 % erwarten demnach, dass uns das Corona-Virus noch bis Jahresende begleiten wird, und 57,1 […]

Kategorien
Berufspolitisches Corona-Update

Corona-Impfung für niedergelassene ÄrztInnen JETZT!

Ärztekammer-Vizepräsident Johannes Steinhart setzt sich dafür ein, dass  in den kommenden zwei Wochen niedergelassene Ärztinnen und Ärzte auf breitester Basis geimpft werden müssen, schreibt er in seinem heutigen Blog.   „Es ist für mich völlig unverständlich, warum niedergelassene Ärztinnen und Ärzte nicht sofort und systematisch gegen das Corona-Virus durchgeimpft werden“, schrieb Johannes Steinhart, Obmann der […]

Kategorien
Berufspolitisches Sozialversicherungen

Ende der telefonischen Krankmeldung: Bürokratisches Chaos statt Infektionsschutz

  Das Ende der telefonischen Krankmeldung benachteiligt korrekt handelnde Patienten und erschwert die ärztliche Arbeit, kritisiert ÖÄK-Vizepräsident Johannes Steinhart heute in einer Presseaussendung.   Es sei „vollkommen unverständlich“, dass die telefonische Krankmeldung seit heute nur mehr für Menschen mit COVID-19-Symptomen möglich ist, kritisiert Johannes Steinhart, Vizepräsident und Bundeskurienobmann der niedergelassenen Ärzte der Österreichischen Ärztekammer, heute […]

Kategorien
Berufspolitisches Politik und Institutionen Sozialversicherungen

Prof. Freissmuth: Aut idem kann man nicht empfehlen

Aut idem sei weder für Patienten, noch für Ärzte, noch für pharmazeutische Unternehmen, noch für das solidarische Gesundheitssystem eine gute Lösung. Man sollte diese nicht empfehlen, sagt Prof. Michael Freissmuth, der Leiter des Zentrums für Physiologie und Pharmakologie der MedUni Wien, bei einem Pressegespräch der ÖÄK. Hier sein Statement.   Um es vorweg zu nehmen: […]